Sie befinden sich hier: 

KIRMES IN KEMPEN - 22. - 25. JUNI 2013

Viel Neues zur Kempener Sommerkirmes

Kirmesspaß in Kempen

Bald ist es wieder soweit, die Sommerkirmes vom 22. bis 25. Juni 2013 steht vor der Tür und wie schon zur letzten Herbstkirmes angekündigt, tut sich was bei der Kempener Kirmes. Neu ist der „Springende Punkt“ der am Kirmesmontag und Dienstag alle halbe Stunde von einem Kirmesgeschäft zum anderen springt. Dort wo der springende Punkt auftaucht, gibt es besondere Aktionen oder Sonderpreise für Fahrten auf einem Karussell und mehr.

Nach der halben Stunde verschwindet der springende Punkt und taucht an einem anderen Geschäft wieder auf. So wird die ganze Kirmes zum Spiel und die Besucher darin eingebunden. Also Augen auf - auf der Kirmes, der springende Punkt hat sein Eigenleben.

Wieder mit dabei ist Rudi Edling mit seiner Airport Bar, der bei der letzten Herbstkirmes erstmals auf dem Viehmarkt stand und auf Anhieb gut angenommen wurde. Heiß- und Kaltgetränke, wie auch Cocktails gehören selbstverständlich ins Sortiment. Da ganz passend die Sommerkirmes mit der Sommersonnenwende zusammenfällt, wird es am Samstag eine Fortsetzung des Ü 30-Abends mit Ü 30-Party an der Airport Bar bis in die blaue Stunde geben. Auf den Ü 30 Abend, der bei der letzten Herbstkirmes schon sehr gut angenommen wurde, freuen sich jetzt schon die gut 45 Schausteller und werden sich bei entsprechender Musik und Beleuchtung ihrer Geschäfte wieder darauf einstimmen.

Die Beschickung der Plätze kann sich ebenfalls sehen lassen, so sind Krameyers Riesenpolyp, der Break Dancer von Bruch, der Scooter von Tusch, sowie der Disco Dance, der große Scheibenwischer aus Holland, der schon bei der letzten Sommerkirmes mit besonderen Aktionen und Spielen die Gäste begeisterte, dabei. Für die Kleinen Besucher kommt erstmals Samba Balloon, ein Kinderkarussell im Stil von Heißluftballons, Kinderkarussells, Enten-angeln, Mandel- und Schießwagen, Imbisse und vieles mehr sind außerdem wieder auf der Kirmes zu finden. So wird die Kempener Kirmes sicher ein gelungenes Fest.

Mehr Infos unter www.kempen.de

« zurück