25. BIS 26. MAI 2013 AUF GUT HEIMENDAHL

Tage des offenen Hoftores am 25./26. Mai

Alternativer Text
Einer der Höhepunkte des Hoffestes ist jedes Jahr die Schafschur.

Auch das ist schon Tradition in Kempen: Das schmucke Gut Heimendahl öffnet an zwei Tagen seine Hoftore für große und kleine Besucher. Am 25. und 26. Mai 2013 kann, bei hoffentlich wieder schönem Frühlingswetter, von morgens bis abends das bunte Hoftreiben hautnah erlebt werden.

Auch das ist schon Tradition in Kempen: Das schmucke Gut Heimendahl öffnet an zwei Tagen seine Hoftore für große und kleine Besucher.  Am 25. und 26. Mai kann, bei hoffentlich wieder schönem Frühlingswetter, von morgens bis abends das bunte Hoftreiben hautnah erlebt werden.

Dazu gehört natürlich auch wieder die spektakuläre Schafschur. Schäfer Thomas Müller aus Köln und seine Kollegen werden dabei wieder im Akkord ihr schweißtreibendes Handwerk ausüben. Und die Besucher können direkt auf der Wiese mit dabei sein.

Die Schafschur ist aber nur ein Highlight, das auf die Besucher wartet. Hausherr Johannes von Heimendahl  möchte den Gästen möglichst viele Facetten des Landlebens näherbringen und ihnen das wunderschöne Denkmal, Haus Bockdorf, zeigen.  So werden wieder landwirtschaftliche Oldtimer zusehen sein und der Nabu präsentiert für Kinder und Interessierte die Natur am Niederrhein. Ebenso zeigen viele Handwerker ihr Können und Geschick auf dem Hoffest und verkaufen ihre Produkte.

Kulinarisch ist das Gut Heimendahl auch immer einen Besuch wert. Vom Grill und aus der Pfanne warten allerlei Köstlichkeiten. Und durstig braucht natürlich auch keiner den Hof verlassen.

« zurück