ROGER CICERO-KONZERT AM 4. JULI 2015 AUF DER BURGWIESE IST AUSVERKAUFT.

Roger Cicero der Höhepunkt des Festivals

Volksbank, Verkehrsverein und Stadt Kempen freuen sich auf das Konzert mit Roger Cicero.
Freuen sich auf das Konzert mit Roger Cicero: Heinz-Josef Rox (VVK), Helmut Thönes, Josef Stieger, Silke Jahn (Volksbank), Christian Alberts (VVK), Kirsten Pfennigs und Christoph Dellmans (Stadt Kempen). (Foto: Uli Geub) Helmut Thönes (Volksbank), .

Eine Woche vor dem Start des großen Sommermusik-Festival, begrüßte der Verkehrsvereins-Vorsitzende Heinz-Josef Rox Vertreter der Stadt Kempen und der Volksbank Kempen Grefrath eG zu einer Pressekonferenz auf der Burgwiese. Also genau dort, wo in weinigen Tagen das große Kultur- und Musikhighlight des Jahres stattfinden wird. Rox dankte an dieser Stelle der Volksbank für ihr finanzielles Engagement, das das Konzert mit dem Starmusiker Roger Cicero möglich machte.

Die Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein ist schon in den Jahren 2011 und 2013 bei den ersten Events an der Burg  bestens verlaufen. Von daher haben wir auch in diesem Jahr wieder gerne eingebracht", so Josef Stieger, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Kempen-Grefrath. Zudem verwies Stieger darauf, dass ein Highlight dieser Art der Stadt gut zu Gesicht steht und dass man als Volksbank auch das enorme private Engagement der Verkehrsvereins-Macher unterstützen wolle. "Über das Konzert wird man weit über Kempen hinaus sprechen, was gut für die tzadt und gut für das Festval ist", fand Stieger großes Lob. Auch sein Vorstandskollege Helmut Thönes wird beim Konzert vor Ort sein. "Ich freue mich sehr auf Roger Cicero. Ebenso auf das Treffen mit den vielen Kempenern auf der Burgwiese vor und nach dem Konzert", so Thönes. 

Erstmals Familien- und Radwandertag an der Burg

Genau wie die Volksbank ist die Stadt Kempen fasziniert von der Konzeption des Festivals und dem Zusammenwirken der vielen Beteiligten. "Auch den dritten Konzertsommer des Verkehrsverein wollten wir selbstverständlich unterstützen", so Stadt-Pressesprecher Christoph Dellmans. "Es ist auch eine tolle Sache den Familientag und Radwandertag gemeinsam an der Burg auf dem schönen Gelände zu haben". Zum ersten Mal in 24 Jahren findet der niederrheinische Radwandertag in Kempen nicht auf dem Buttermarkt statt. Dieser findet am 5. juli 2015 von 10 bis 18 Uhr als Gemeinschaftsevent von Verkehrsverein und Stadt statt. Diese haben mit Konzerten, Reisemarkt, Familien-Cateringe und Spielen ein tolles Programm auf die Beine gestellt, dass Kempen sicher zu einem der attaktivste Etappenorte beim Radwandertag zwischen Rhein, Niers, Schwalm und Maas macht.

« zurück