Sie befinden sich hier: 

DER GROßE BAUERN- UND UMWELTMARKT ZIEHT SICH DURCH DIE KOMPLETTE INNENSTADT.

In Kempen ist mal wieder die Sau los

Nach der Premiere 2014 sind auch 2016 Landwirt­schaft und Umwelt in Kempen zu einem Markt vereint. Am ersten September­sonntag (4.9.2016) dreht sich von 11 bis 18 Uhr in der Kempener Innenstadt alles um beiden  Schwer­punkte. Mehr als 70 Teilnehmer werden in den Altstadtstraßen ihre Produkte und Techniken rund um Landwirts­chaft, Umwelt, Garten und Hand­werk präsentieren. „Wir freuen uns auch diesmal wieder interes­sante Partner gefunden zu haben, die den Markt zu einem Erlebnis für die ganze Familie machen“, so Heinz-Josef Rox, 1. Vorsitzender des Verkehrs­verein Kempen. Dieser richtet wie vor zwei Jahren den Markt gemeinsam mit Orts­bauern­schaft, Stadt , Werbe­ring und Umwelt­re­ferat aus.

Von A wie Artenschutz bis Z wie Ziegeneis

Wie in den Vorjahren reicht das Angebot von A wie Artenschutz bis Z wie Ziegeneis. Sehen, Erleben und Genießen lautet das Motto des Events für die ganze Familie. Der Buttermarkt bildet wie immer das Zentrum - auch kulinarisch. Die in Kempen beheimatete Landwirtschaftsschule DEULA wird über Rasenpflege informieren und Gut Heimendahl gibt einen Einblick ins Gutsleben. Durstlöschen kann man sich an der beliebten historischen Saftpresse, das Apfelgut Hardt zeigt, wie man Schnaps brennt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist der Garten: Floristen zeigen wie bunt ein Garten sein kann, Imker sorgen für die süße Abrundung. In der rollenden Waldschule lernen Kinder viel über die heimischen Wälder. Spektakulär geht es vor der Mühle zu, wo die Landjugend wieder Ferkel durch einen Rennparcours schickt. Ab 13 Uhr steigen stündlich die beliebten Ferkelrennen. Gestreichelt werden können auch Tier auf dem Baunermarkt. Ein Streichelzoo ist auf der Peterstraße vorhanden. 

Von Energieeffiienz bis alternative Antriebe

Der Spannungsbogen reicht von Natur- und Landschafts­schutz, Baum­pflege und Grünge­staltung in Kempen, Biolebens­mittel, Energie­technik und Energie­effizienz bis hin zu Eine-Welt-Projekten. Auch der Energiebus der EnergieAgentur NRW ist vor Ort. Die Besucher können sich hier und bei den weiteren Ausstellern direkt infor­mieren, Produkte anfassen und erfühlen, sich Techniken erklären lassen und sich beraten lassen. Ein weiterer Schwer­punkt wird in diesem Jahr die Präsen­tation reiner E-Autos sein. Fünf Kempener Auto­händler zeigen ihre energie­freundlichen, zukunfts­weisenden Modelle und stehen Rede und Antwort. Last but not least findet von 12 bis 17 Uhr ein verkaufs­offener Sonntag des Werbe­ring Kempen statt.

● www.verkehrsverein-kempen.de und www.kempen.de

● Mehr Informationen finden Sie unter Bauern- und Umweltmarkt.

« zurück